Kontakt
Dr. Michael Eisenbarth, Esslingen am Neckar

Oralchirurgie

Teil unseres umfangreichen Behandlungsspektrums für die ganze Familie sind auch verschiedene oralchirurgische Leistungen.

Schonende, schmerzfreie Eingriffe sind unser Ziel – neben minimalinvasiven Techniken, Fachkompetenz und mehr als 35 Jahren Erfahrung (Dr. Eisenbarth) tragen hierzu auch moderne Techniken wie Ultraschall-Chirurgie oder Ozon- und Laserbehandlung zur Bakterienentfernung bei.


Trennlinie

Dr. Michael Eisenbarth, Esslingen am Neckar

Trennlinie

Zusätzlich zu Implantationen und Knochenaufbauten bieten wir Ihnen folgende oralchirurgische Eingriffe:

Wir möchten Ihre natürlichen Zähne bis ins hohe Alter erhalten. Aufgrund von Erkrankungen (z.B. Karies, Parodontitis) oder Zahnschäden durch einen Unfall ist dies jedoch nicht immer möglich. Zahnlücken sollten zeitnah mit passendem Zahnersatz geschlossen werden, um die Ästhetik und Funktion wiederherzustellen. Gern beraten wir Sie zu den Möglichkeiten – beispielsweise auch zu implantatgetragenen Lösungen.

Bei Weisheitszähnen ist eine Entfernung notwendig, wenn für sie nicht genug Platz im Kiefer ist und sie durch diesen Platzmangel Zahnverschiebungen, Zysten, Abszesse und andere Komplikationen auslösen. Die Zahn-/Weisheitszahnentfernung erfolgt in der Regel mit örtlicher Betäubung. Zunächst wird das Zahnfleisch vom Zahn gelöst, anschließend der Zahn gelockert und möglichst sanft aus dem Zahnfach gezogen.

Eine Wurzelspitzenresektion wird dann notwendig, wenn eine Wurzelentzündung trotz vorangegangener Wurzelkanalbehandlung nicht ausheilt. Bei der Behandlung entfernen wir einige Millimeter der Wurzelspitze und gegebenenfalls das umliegende entzündete Gewebe. Anschließend füllen und verschließen wir die gereinigte Wurzelkanalöffnung.

Lippen- und Zungenbändchen sind Schleimhautbänder, die die Lippeninnenseite mit dem Ober- oder Unterkiefer verbinden. Ihre Korrektur kann aus mehreren Gründen empfehlenswert sein: Zu tief oder zu straff ansetzende Lippen- oder Zungenbändchen üben oft Zug auf das Zahnfleisch aus und verursachen dadurch Zahnfleischrückgang.

Auch eine Lücke zwischen den Schneidezähnen (Diastema) wird begünstigt. Bei Kindern können sowohl Sprachentwicklung als auch Lautbildung negativ beeinflusst werden.

Liegen Zähne schräg im Kieferknochen und würden daher schief herauswachsen, oder verbleiben sie ganz im Knochen, müssen sie gegebenenfalls chirurgisch freigelegt werden. Anschließend kann der Zahn im Rahmen einer kieferorthopädischen Behandlung in die Zahnreihe eingeordnet werden.

Wir möchten, dass Sie schnell wieder „fit“ sind: Rund um Ihren oralchirurgischen Eingriff bieten wir Ihnen verschiedene Services.


Trennlinie